Student Mentor Foundation Lucerne

Offene Fragen?
Die Antworten.

Buchung

  • Wohneinheiten in der Wohnsiedlung von Student Mentor Foundation Lucerne (SMFL) werden nur an Personen vermietet, die sich in einer Ausbildung befinden. Die Mietenden müssen des Weiteren volljährig sein und dürfen die Altersgrenze von 30 Jahren nicht überschreiten.
  • Die Buchung erfolgt ausschliesslich persönlich über die Online-Plattform (www.studentroom.ch). Freie Wohneinheiten sind dort grün markiert. Sobald eine Wohneinheit reserviert ist, wird die Markierung orange. Ab diesem Zeitpunkt läuft eine Frist zur Bezahlung der Vorausleitung. Die Mietinteressenten erhalten nach der Reservierung alle diesbezüglichen Angaben per E-Mail. Ist die Zahlung erfolgt und bestätigt, wird der Mietvertrag per Post zugestellt, oder persönlich (wenn die Zeit drängt) am Schalter der Geschäftsleitung von beiden Parteien unterzeichnet.
  • Eine Vorausleistung von CHF 1'000.-- bis 1'600.-- muss innerhalb der vorgegebenen Frist bezahlt werden, sobald eine Wohneinheit reserviert wird. Sie wird am Ende des Mietverhältnisses nach der Abrechnung zurückerstattet, sofern die Wohneinheit (Zimmer und die dazugehörigen allgemeinen Räume) sauber gereinigt und ohne Beschädigungen abgegeben werden.
  • Besichtigungen sind nur virtuell auf der Website von SMFL möglich. Alle Zimmer in der Wohnsiedlung haben den gleichen Grundriss und die gleiche Möblierung (Grundausstattung). Die Gemeinschaftsräume sind je nach Wohnungsgrösse und Lage unterschiedlich im Grundriss. Alle Grundrisse zu freien und reservierten Wohnungen können auf der Buchungsplattform als PDF angeschaut werden.


Einzug (Check-In)

  • Der erste Mietzins muss vor dem Check-In Termin auf dem Bankkonto von SMFL gutgeschrieben sein. Ein Check-In ohne Nachweis der Zahlung des ersten Mietzinses ist nicht möglich. Ein schriftlicher Zahlungsbeweis (z.B. Quittung) muss beim Check-In zwingend vorgewiesen werden. Der Mietzins muss immer im vornherein bezahlt werden.
  • Das Check-In und die damit verbundene Schlüsselübergabe sind nur während den Öffnungszeiten der Verwaltung möglich. Nach dem Check-In können die Mieter selber entscheiden, wann sie einziehen möchten.
  • Als erstes muss sichergestellt werden, dass der Mietinteressent alle Bedingungen von SMFL bezüglich Alter und Ausbildungsstatus erfüllt. Dann muss die Geschäftsleitung informiert werden, welche daraufhin entscheidet, ob der potentielle Mietende die Anforderungen erfüllt. Dann wird ein genauer Zeitpunkt genannt, an welchem das Zimmer auf der Online-Plattform aufgeschaltet wird. Der/Die potentielle Mieter/in muss so rasch als möglich seine/ihre Reservation eingeben. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Zimmer tatsächlich von der gewünschten Person besetzt wird. Grundsätzlich ist es jedoch nicht möglich, das Zimmer für eine bestimmte Person zu reservieren.


Wohnen

  • Selbstverständlich ist es möglich, eigene Möbel als Ergänzung zur Grundausstattung mitzubringen. Es ist jedoch nicht gestattet, Möbel, die der SMFL gehören (also die Grundausstattung) aus der Wohnung zu entfernen und separat einzulagern.
  • Gemäss dem schweizerischen Mietrecht sind die Mietenden für den sogenannten „kleinen Unterhalt“ zuständig. Dazu gehören alle Reparaturen, welche durchschnittliche Mietende selbst durchführen können (Glühbirnen auswechseln, Kühlschrankdichtungen ersetzen, Abflüsse entstopfen, Schrauben nachziehen, etc.). Für alle Mängel, zu deren Behebung Fachkenntnisse nötig sind, oder welche jährlich mehr als CHF 150.– kosten, kommt die Vermieterschaft auf. Für detailliertere Informationen wird auf das Mietreglement sowie ergänzend auf die entsprechenden Gesetzesartikel (vgl. Art. 253 ff. OR) verwiesen.
  • Der Mietzins für den Folgemonat muss spätestens am letzten Tag des Vormonats auf dem Bankkonto von SMFL eingegangen sein. Bsp: Der Mietzins für den Februar muss spätestens am 31. Januar überwiesen sein. Einzahlungsscheine können während den regulären Öffnungszeiten am Schalter der Geschäftsleitung verlangt werden. Am besten wird jedoch ein Dauerauftrag bei einer Bank eingerichtet.
  • Die SMFL stellt einen Wireless-Breitbandanschluss in jedem Zimmer zur Verfügung. Das Installieren eines eigenen Anschlusses ist nicht möglich. Für den Gebrauch des Internets verweisen wir auf die ICT-Richtlinien, welche von jedem Mieter und jeder Mieterin beim Check-In zu unterschreiben sind.
  • Zweimal im Jahr findet ein Semesterputz statt. Die Termine werden jeweils frühzeitig im Voraus angekündigt. Die Gemeinschaftsräume sind gemäss einer Checkliste zu reinigen. Die Ausführung der Reinigung wird von der Geschäftsleitung kontrolliert. Bei mangelhafter Ausführung muss nachgebessert werden. Ist die Reinigung bei der zweiten Kontrolle noch immer nicht zufriedenstellend, lässt die Geschäftsleitung eine professionelle Reinigung durchführen, welche dem bzw. den jeweiligen Verursacher/n verrechnet wird.


Kündigung

  • Eine Kündigung muss in Schriftform und eigenhändig unterschrieben entweder per Post oder persönlich an die Verwaltung der Student Mentor Foundation Luzern, Steinhofstrasse 15a, 6005 Luzern erfolgen. Die Mindestmietdauer beträgt sechs Monate. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate. Die Kündigung gilt als auf den 1. Tag des der Eingabe folgenden Monats rechtsgültig erfolgt. Bsp.: die Kündigung erreicht SMFL am 3. Februar. Dann ist sie rechtsgültig ab dem 1. März. Ab diesem Zeitpunkt läuft die zweimonatige Kündigungsfrist. Das heisst, die Wohneinheit ist in diesem Beispiel per 30. April gekündigt.

    Der Auszug aus der Wohneinheit (Check-Out) kann auf Wunsch vor dem Ablauf des Mietvertrages erfolgen. Der Mietzins ist jedoch bis zum vertraglich vereinbarten Ende geschuldet. Ein entsprechender Check-Out Termin muss vorgängig vereinbart werden. Check-Outs am Wochenende sind nicht möglich.
  • Ein Wohnungswechsel wird wie eine reguläre Kündigung und ein regulärer Einzug behandelt. Zusätzlich entsteht eine Verwaltungsgebühr von CHF 500.--
    1. Es muss zwingend eine schriftliche Kündigung eingereicht werden, unter Einhaltung aller Formalitäten und Fristen.
    2. Dann muss die Geschäftsleitung informiert werden.
    3. Sie gibt das neue Zimmer zu einem zuvor vereinbarten Termin frei.
    4. Sodann kann das neue Zimmer auf www.studentroom.ch reserviert werden.
    5. Anschliessend wird der Mietvertrag unterschrieben und der erste Mietzins noch vor dem Einzug überwiesen.
    6. Die Vorausleistung wird direkt übernommen und gegebenenfalls angepasst.


Auszug (Check-Out)

  • Sie vereinbaren im Vorfeld einen Termin mit der Verwaltung. Check-Outs sind nur zu den regulären Öffnungszeiten der Verwaltung möglich. Der Mietende muss bei dem Check-Out anwesend sein. Am vereinbarten Tag wird die Verwaltung die Wohneinheit vor Ort, nach einer eingehenden Prüfung auf Schäden und einer Reinigungskontrolle, abnehmen.
  • Grundsätzlich ist es nicht gestattet, Gegenstände in der Wohneinheit zurück zu lassen. Es ist jedoch möglich, die Gegenstände direkt einem Mitbewohner oder einem Nachmieter zu schenken, der dann die Verantwortung dafür übernimmt.
  • Beim Check-Out müssen das eigene Zimmer sowie die Gemeinschaftsräume (benutztes Bad, Wohnbereich, Küche) geputzt werden. Der/Die ausziehende Mieter/in ist dafür verantwortlich, dass die Gemeinschaftsräume in einem sauberen Zustand sind. Selbstverständlich sind alle Bewohner einer WG gehalten, sich bei einem Auszug an der Reinigung der Gemeinschaftsräume zu beteiligen. Dem/Der ausziehenden Mieter/in obliegt jedoch die Verantwortung. Bei einer ungenügenden Reinigung sind die Reinigungskosten vom/von der ausziehenden Mieter/in zu tragen.



© STUDENT MENTOR FOUNDATION LUCERNE